Gemarkungswanderung Ersingen „Auße rum“

In Rom, Athen und bei den Lappen
Da späh’n wir jeden Winkel aus,
Dieweil wir wie die Blinden tappen
Umher im eignen Vaterhaus.

Diese Worte des patriotischen deutschen Dichters und Philologen Karl Simrock (1802-1876) hat bereits Ehrenbürger Gustav Adolf Reiling seiner vor knapp 80 Jahren erschienenen Ortschronik „Geschichte der ehemals frauenalbischen Dörfer Ersingen und Bilfingen“ voran gestellt. Doch gerade heutzutage gewinnt dieser Ausspruch zunehmend an Bedeutung: überall auf der Welt kennen wir uns (vermeintlich) aus, doch welche Geschichte und damit verbundenen Geschichten sich unmittelbar „vor der Haustür“ abgespielt haben, wissen nur wenige.

Einer, der genau davon berichten kann, ist Tilo H. Frey. Wie an dieser Stelle schon angekündigt, laden wir zur 1. Etappe der Gemarkungswanderung Ersingen mit Tilo H. Frey am Samstag, 10.09.2016, unter dem Motto „Auße rum“ ein. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr beim Penny-Markt. Die Wanderung, gespickt mit allerlei Anekdoten unseres Wanderführers zu verschiedensten Örtlichkeiten und Geschehnissen, wird gut drei Stunden dauern. Es ist keine klassische Rundwanderung: sie beginnt im Bereich „Brühl/Untermark“, führt über Berg und Tal, weshalb man gut zu Fuß sein und über festes Schuhwerk verfügen sollte, und endet schließlich „hinter den Höfen“. Bei hoffentlich bestem Wanderwetter heißen wir alle Interessierten herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos.