ERSINGER HEIMATABEND

Episoden aus dem alten Irschinge am Fr. 25.10. – Vorverkauf startet

„D’Langgass nunner – vom Poland bis uff d’Brück“ so lautet das Motto eines besonderen Heimatabends, den Heinrich „Massy“ Reiling und Bernd „Barny“ Schweinberger gestalten, um anhand von zahlreichen Episoden das frühere Ersingen zu beleuchten. „Das alte Irschinge, frisch aufgebrüht“ soll Gäste jenseits der 60 sowie junge Leute, die sich für das vergangene Ersingen interessieren, zu einem unterhaltsamen Abend motivieren.

Alles, was sich rechts und links der Langestraße – einige bezeichnen sie als „Lebensader Ersingens“ – in vielen Jahrzehnten abgespielt hat, soll ins Gedächtnis der Besucher gerufen werden. Gespickt mit vielen Erlebnissen und untermalt mit Bildern aus einer Zeit, als Handys & Co. noch in weiter Ferne waren, und als auf der Sitzbank vor dem Haus Neuigkeiten im Rahmen der „Vuurschütz“ ausgetauscht wurden, darf man auf eine kurzweilige Veranstaltung gespannt sein.

Die „Langgass“ reichte fast schnurgerade von Ersingens Osten bis zur Brücke beim Rathaus, ein Stück weit begleitet vom Kämpfelbach, der schon lange unter die Erde verlegt ist, aber zu damaligen Zeiten der Straße den Beinamen „Les Champs Elysees“ verlieh. Vom Sandloch bis zum „Königreich von Katzetal“ priesen Metzgereien, Eierhändler und Bäcker ihre Waren an. Dies alles wird dokumentiert in wohlfeilen Texten und mit musikalischer Begleitung.

Der Verein „Heimatpflege und Kultur Kämpfelbach“ präsentiert „D’Langgass nunner – vom Poland bis uff d’Brück“ am Freitag, 25.10.2019, Beginn: 20.00 Uhr (Einlass: 19.00 Uhr) im Kämpfelbacher Heimatmuseum im Bürgerhaus Ersingen. Der Vorverkauf für diese Veranstaltung startet nun: Eintrittskarten zu 5,- EUR sind ab sofort bei der Bäckerei Ehringer (Brückenstr. 4) und der Tankstelle Frank (Pforzheimer Str. 92) in Ersingen zu haben. Wie immer gilt: Greifen Sie zu bevor die Karten vergriffen sind – schnell sein lohnt sich!!!