ERSINGER HEIMATABEND

Episoden aus dem alten Irschinge am Fr. 25.10.

„D’Langgass nunner – vom Poland bis uff d’Brück“ so lautet das Motto eines besonderen Heimatabends, den Heinrich „Massy“ Reiling und Bernd „Barny“ Schweinberger gestalten, um anhand von zahlreichen Episoden das frühere Ersingen zu beleuchten. „Das alte Irschinge, frisch aufgebrüht“ soll Gäste jenseits der 60 sowie junge Leute, die sich für das vergangene Ersingen interessieren, zu einem unterhaltsamen Abend motivieren. „ERSINGER HEIMATABEND“ weiterlesen

Blech gschwätzt & Blech gspielt

Am jetzigen Freitag, 12.04.2019, ab 20:00 Uhr wird im Heimatmuseum Kämpfelbach in lockerer Atmosphäre „Blech gschwätzt & Blech gspielt“. Die bekannt scharfzüngigen „Wilferdinger Waschweiber“ treffen dann auf einige Blechbläser der nicht minder bekannten „Irschinger Oktoberfest-Combo“ des Musikvereins Ersingen, die den Abend musikalisch begleiten. Die Waschweiber werden mit ihrem Wortwitz so einiges an Lokalkolorit durch die Mangel drehen – schließlich sind sie selbst mit allen Wassern gewaschen!

Sie sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen!!!

Eintritt: 5,- EUR an der Abendkasse (kein Vorverkauf) – Einlass ab 19:00 Uhr.

Zweiteiliger Kurs: Lesen und Schreiben der deutschen Schreibschrift

Wenn Sie den obigen Text lesen können, dann ist unser Deutschkurs nichts für Sie. Wenn nicht, dann könnte er jedoch interessant für Sie sein: Lesen und Schreiben der deutschen Schreibschrift, wie sie unsere Großeltern in der Schule gelernt haben.

Termine: „Zweiteiliger Kurs: Lesen und Schreiben der deutschen Schreibschrift“ weiterlesen

Beginn Vorverkauf: “Frl. Knöpfle & ihre Herrenkapelle”

Vor drei Jahren war das Duo Reiner Möhringer und Uli Kofler bereits als „Herrenkapelle“ bei uns im Kämpfelbacher Heimatmuseum zu Gast, als sie musikalisch nachwiesen, dass Frank Sinatra eigentlich gebürtiger Badener ist – dieses Mal bringen sie sogar noch das charmante Plaudertäschle Susi Knöpfle mit!

„Beginn Vorverkauf: “Frl. Knöpfle & ihre Herrenkapelle”“ weiterlesen

Rückblick Gemarkungswanderung Ersingen „Auße rum“

Über 20 Interessierte konnten vergangenen Samstag bei allerbestem Wanderwetter wieder viel Wissenswertes über die Ersinger Gewann-Namen, Geschichten und Sagenhaftes dazu bei der 3. und damit letzten Etappe der Gemarkungswanderung Ersingen erfahren. Unter dem Motto „Auße rum“ führte Tilo H. Frey die bunt gemischte Wandertruppe auf der rund 7 km langen Strecke, unter anderem durch das Gewann „Galgenwald“ an der Grenze zu Brötzingen. Die Einwohner Brötzingens tragen den Dorfunnamen „Kaubaschen“, dessen Ursprung Ehrenbürger und Heimatforscher Gustav Adolf Reiling übrigens wie folgt erklärt: „Auch besondere Gewohnheiten und Ungezogenheiten werden gerne verspottet. So muß früher in Brötzingen ein besonders derber Menschenschlag gewohnt haben, der eine ganz besondere große Vorliebe für das Tabakkauen hatte, wenn man dem zum Gattungsnamen herabgesunkenen Sebastian oder „Basche“ noch ein „Kau“ vorsetzte, um die Brötzinger mit „Kaubasche“ verspotten zu können.“

An dieser Stelle nochmals ein ganz herzliches Dankeschön für die erläuternden Worte, Gedichte und Anekdoten unseres Wanderführers Tilo Frey. Vielen Dank an alle Mitwanderer, die uns „auße rum“ begleitet haben!

Drei Sonderausstellungen locken viele Besucher an

TRACHTEN AUS SÜDDEUTSCHLAND sind Gegenstand der aktuellen Sonderausstellung des Kämpfelbacher Heimatvereins: Vorstand Kevin Jost, Gunter Dlabal und Gabi Haller (von rechts) in der Wengertertracht aus dem unteren Enztal, Walter und Rita Holzleiter, Walter Fuchs und Helmut Krautmann (Heimatverein), Bürgermeister-Stellvertreterin Gabi Hunter und Markus Hörmann (Gauverband)

 

Eine besonders große Zahl von Besuchern, auch aus dem Umland, nutzte den Tag der offenen Tür im Kämpfelbacher Heimatmuseum. Wieder ist es dem Verein Heimatpflege und Kultur Kämpfelbach gelungen, mit drei Sonderausstellungen Neues auf die Beine zu stellen. „Drei Sonderausstellungen locken viele Besucher an“ weiterlesen